Rotfront

Foto: Alida Szabo

02.04.2011

„Die Musik von RotFront ist nicht nur gut, sie ist auch ein Beitrag in Sachen Völkerverständigung.“

 Wladimir Kaminer  (Russendisko)

Die Fäuste gehen hoch, die einen tanzen Ska, die anderen Pogo.

Mit ihrem einzigartigen Stilmix, dem  „Emigrantski Raggamuffin“, durchbrechen RotFront bei ihren Konzerten alle Grenzen und Schallmauern. Das internationale Kollektiv, ein Ukrainer, zwei Ungaren, ein Amerikaner, ein Australier und fünf Deutsche, mischen in ihren Songs Ska, Reggae, Dancehall- und Cumbia-Sounds mit Klezmer, frechem Hiphop mit Berliner Schnauze und, osteuropäische Turbopolka mit mediterranen Melodien und Rockriffs. Die Texte auf Russisch, Ungarisch, Deutsch und Englisch erzählen vom Berliner Alltag und  den Abenteuern von  Immigranten in einer großen Stadt.

RotFront wurde von zwei Berliner Emigrantskis aus der Taufe gehoben: Yuriy Gurzhy  ist eine Hälfte der RussenDisko. Gemeinsam mit seinem ungarischen Musiker-Kollegen, dem Initiator des HungaroGroovers Soundsystems Simon Wahorn, entwickelte Gurzhy das Emigrantski Raggamuffin Kollektiv RotFront. 2003 gegründet, erspielte es sich im Handumdrehen den Ruf der ultimativsten Partyband und trägt seitdem den High-Energy-Sound weltweit über die Grenzen Berlins hinaus.

Jetzt reinhören!