Funkhaus Europa : Odyssee 2013 | Musik der Metropolen | umsonst und draußen

Funkhaus Europa : Odyssee 2013

Funkhaus Europa : Odyssee 2013 | Musik der Metropolen | umsonst und draußen

17.07. – 03.08.2013 | Hagen ∙ Recklinghausen ∙ Mülheim ∙ Bochum

On the Road an der Ruhr! Die Funkhaus Europa : Odyssee geht wieder mit brandaktuellem Global Pop auf die Piste. Aufregende Bands gastieren auf unseren Open Air Bühnen in Hagen, Recklinghausen, Mülheim und Bochum. Eine große urbane Spielwiese für alle Tanzwütigen und Partyfreudigen – das Ruhrgebiet im Groove der Welt.

Am 19.07.2013 ab 19:30 auf der Open-Air-Bühne am Ringlokschuppen:

Turlitawa (Duisburg) Achtung, die Roma kommen! Der Schauspieler und Bouzouki-Wizard Mustafa Zekirov stammt aus dem Shutka-Viertel der mazedonischen Hauptstadt Skopje, der größten Roma-Siedlung Europas. In seiner neuen Heimat, dem Ruhrgebiet, gründete er zusammen mit dem Multiinstrumentalisten und Produzenten Iwan Harlan die Band Turlitawa. Der Name bezeichnet einen mazedonischen Eintopf, und das passt gut zu dem feurigen Gemisch aus Gipsy-Roots mit elektronischen Klängen. Dzambo Agusev Orkestra (Skopje) ist der "König der Trompete" und im Balkan eine feste Größe. Er hat schon mehrmals beim berühmten Blasmusik-Festival in Guca das Zelt gerockt und trifft erstmalig mit seiner Combo auf Turlitawa! Funkhaus Europa: Odyssee machts möglich: Gemeinsam proben sie den satten Bläser-Mix von Balkan-Roots Elektrosound und sorgen für einen brodelnden, urbanen Ethno-Mix, der jedem Emir-Kusturica-Streifen gut zu Gesicht stünde.

Am 26.7.2013 ab 19:30 auf der Open-Air-Bühne am Ringlokschuppen:

Jungle by Night (Amsterdam) sind neun junge Musiker aus Amsterdam, die dem Afro-Sound der 60er und 70er verfallen sind. Ob äthiopischer Jazz, westafrikanischer Afrobeat oder Afrofunk, Wüstenblues, Rock und Dub - was sie in die Finger bekommen, das verwandeln sie in mitreißende Tracks, mit denen sie jede Tanzfläche erzittern lassen. Um den Puls wieder runter zu bekommen, bauen sie zur Beruhigung auch mal indonesische Gamelan-Klänge ein. Dass ihre Vinyl-Scheiben seit ihrer ersten Single E.T alle auf dem "Kindred Spirits"- Label erscheinen, bei dem auch die Afrobeat-Legende Tony Allen zu Hause ist, kommt einem Adelsschlag gleich.

Am 02.8.2013 ab 19:30 auf der Open-Air-Bühne am Ringlokschuppen:

Jaqee (Berlin) kennt als Weltenbummlerin keine Grenzen. Bevor sie wie ein UFO in Deutschland landete, wo sie auf den Dancehall-Produzenten Teka traf, hatte sie in Uganda und Schweden gelebt. Nach vielen Konzerten in Europa und einem Zwischenstopp in Südafrika überzeugt sie jetzt mit ihrem wunderschönen neuen Album „Yes I Am“. Stilsicher und gekonnt hat sie sich im Laufe ihrer Karriere zwischen Reggae, Soul, R'n'B und Jazz im Stile einer Billie Holiday hin und her bewegt, mehrere Wandlungen durchlaufen und sich vom quirligen "Kokoo Girl" zur vielseitigen Künstlerin gemausert. Joe Driscoll (New York) & Sekou Kouyaté (Conakry) lernten sich beim Festival "Nuits Metis" in Marseille kennen. Der Rapper und der Kora-Virtuose machten das gemeinsame Album "Faya": HipHop trifft Afrofolk, auch Reggae und rockige Momente kommen nicht zu kurz.

FUNKHAUS EUROPA : ODYSSEE im RADIO: am 22. + 23.07., 29. + 30.07., 05.08. + 06.08., immer ab 23:00 auf 103,3 funkhauseuropa.de