Finger on Talinn

25. Januar 2014

Seit langem präsentiert der Ringlokschuppen Konzerte, wie zuletzt Peter Licht, Christiane Rösinger, Dota, SOFIA!, Bernd Begemann, Susanne Blech, Pupkulies & Rebecca, Hans Unstern und im Dezember Leo hört rauschen. Ab 2014 werden sie in einer Reihe zusammengefasst. Jeden letzten Samstag im Monat gibt es was zu hören – abwechselnd in der dezentrale und im Ringlokschuppen. Zudem immer nach den Konzerten in der dezentrale eine Kopfhörerparty mit wechselnden DJs.

FINGER ON TALLINN

Die sechs Musiker von Finger on Tallinn proben im Schlafzimmer der Sängerin, umgeben von Klavier, Gitarren, Akkordeon, Banjo, Percussion sowie Computern. Das Kollektiv aus Mülheim an der Ruhr und Umgebung spielt Songs mit elektronischen Elementen zwischen reduziertem Folk und Kammerpop. Der Gesang und die Videocollagen verbinden sich spielerisch, zerbrechlich, mal kraftvoll mit der Musik.

KOPFHÖRERPARTY DJS

Frau Keludowig Wenn Frau Keludowig an den Tellern ist, geht er völlig in seinen Klangwelten auf. Hip Hop, Lo-Fi, Dubstep, Punk, Jazz – egal was es ist, es kommt wild. Frau Keludowig verspricht eine Mischung aus Michael Jackson, Beethoven und Refused – garantiert mit Nachrichtenwert.

Tofuland Verträumte Beats, ungewohnte Klicks und Klacks, flächige Bässe und taktlose Rhythmen – im Tofuland ist auch etwas für Fleischesser dabei. Listen to the Tofu!

Science aus Essen legt auf den Parties seiner Freunde auf und macht Musik zur Wissenschaft. Musikwissenschaft live: einmal durch die Geschichte der populären Tanzmusik (heyheyhey), von Disco zu Techno und zurück (schubidu).

 

Die Kopfhörerparty ist eine Kooperation mit Silent Arlarm. dezentrale/Ringlokschuppen wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.