STADT DER BLINDEN | Cooperativa Maura Morales

Fr. 23. Oktober, 20.00 Uhr + Sa. 24. Oktober, 20.00 Uhr

"Wer schauen kann, der sehe. Wer sehen kann, der betrachte"

Bekommen Sie Angst in der Dunkelheit? Fürchten Sie sich vor der Schwärze der Nacht? Haben Sie sich schon einmal gefragt, was es bedeutet, von einem Augenblick auf den nächsten, nichts mehr sehen zu können? Blind zu sein? Unerwartet, unverhofft und unwiderruflich?

Stadt der Blinden, das Tanzstück für fünf Tänzer*innen und einen Livemusiker, basiert auf dem gleichnamigen apokalyptischen Roman, der unsere Unfähigkeit thematisiert, die Welt um uns herum zu sehen und die Wirklichkeit zu erkennen.

Die Kompanie um die Tänzerin/Choreografin Maura Morales und den Musiker Michio besteht seit 2010 und hat seitdem zahlreiche Bühnenstücke realisiert, die regelmäßig in ganz Europa und in Südamerika zur Aufführung kommen. In kürzester Zeit hat sich die COOPERATIVA MAURA MORALES in der hiesigen Tanzszene etabliert und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

 

Eine Produktion der COOPERATIVA MAURA MORALES. In Koproduktion mit Ringlokschuppen Ruhr und FFT Düsseldorf.
Gefördert durch Fonds Darstellende Künste e.V., Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.