UNTER WELTEN: COMBINA | Shauloff/Stange

12.+13. September

Start der Bustour in Essen: jeweils 17.00 Uhr

Ein Abend, drei Städte, drei junge Theaterkollektive

In den offiziellen Beziehungen zwischen Deutschland dem Staat Israel werden Zweifel, kritische Fragen oder Fehlschläge eher unterdrückt. Das Verhältnis ist in der Überwindung der Vergangenheit auf Konsens ausgerichtet. Der israelische Theatermacher Nir Shauloff und der deutsche Performer Jan Philipp Stange machen das Theater zum Möglichkeitsraum des Scheiterns. Ein interkultureller Dialog ohne Scheuklappen, ohne Garantien, ohne Netz und doppelten Boden.

Im Rahmen der Campustriennale Masterclass erhalten aus rund 200 Bewerbungen drei junge Theaterkollektive die Möglichkeit, ein eigenes Projekt zu entwickeln. Neben dem Ringlokschuppen Ruhr sind das Schauspiel Essen und das Theater Oberhausen Proben und Spielorte. Die Zuschauer können alle drei Vorstellungen mit einer Bustour verbinden: www.ruhrtriennale.de

Sa. 12. September: im Anschluss Gespräch mit den Künstler*innen!
So. 13. September: im Anschluss im HEIDI HOH, Masterclass-Abschlussparty (Eintritt frei).

 

Mit: Nir Shauloff, Jan Philipp Stange
Dramaturgin: Adi Chawin
Philosoph:  Heiko Stubenrauch
Bühne: Sagie Azoulay
Kostüm: Hans Kock
Dramaturgie: Vasco Boenisch, Sebastian Brohn

Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit Ringlokschuppen Ruhr, Schauspiel Essen, Theater Oberhausen. In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung und der Bertelsmann Stiftung.

Fotos: Christoph Sebastian/Ruhrtriennale 2015