Musik und Lyrik aus Syrien

21. Mai 2016 | in der dezentrale

Angesichts der aktuellen realpolitischer Krisenberichterstattung droht Syrien, als Kulturraum aus dem Blick zu geraten. Die Silent University Ruhr begrüßt im Rahmen der „Musikkulturen“ des NRW Kultursekretariats den in Aleppo geborenen und heute in Neuss lebenden Musiker Hesen Kanjo. Seine Stücke auf der orientalischen Kastenzither Kanun vermitteln facettenreiche Einblicke in die reiche multiethnische Tradition seiner Heimat. Das Konzert wird ergänzt durch einen Vortrag des Journalisten, Übersetzers und Autors Stefan Weidner, einem exzellenten Kenner der reichen poetischen Tradition Syriens.